/blog/perl


substr() in Perl
[149738 mal gelesen]
foreach in Perl
[127783 mal gelesen]
Arrays in Perl - Besonderheiten
[123045 mal gelesen]
split() in Perl - Zeichenketten teilen
[110943 mal gelesen]
open() - Dateien öffnen in Perl
[107678 mal gelesen]
grep - Listen durchsuchen in Perl
[92853 mal gelesen]
chomp() in Perl
[92529 mal gelesen]
push in Perl
[89509 mal gelesen]
sleep in Perl - Das aktuelle Script warten lassen
[74372 mal gelesen]
index() in Perl - Zeichenkette in Zeichenkette suchen
[57275 mal gelesen]


Arrays
Dateien
HTPC
Hashes
Leistungsoptimiert
PHP
Perl
RegEx
Schleifen
Script
Skalare
Sonstiges
System
Webserver
Zur Startseite


Mittwoch, 28.2.2007, 09:52:54 Uhr

Was man mit RegEx tun sollte und was nicht


Reguläre Ausdrücke sind eine große, mächtige Fähigkeit in Perl, alle möglichen Dinge mit Zeichenketten anzustellen. Suchen, ersetzen und löschen von Teilen eines Skalars lassen sich damit ziemlich komplex und sehr variabel umsetzen.
Diese Komplexität und Flexibilität hat aber einen Nachteil: Für manche Aufgabenstellungen sind RegEx eigentlich zu langsam, bzw. es gibt wesentlich schnellere Varianten ohne RegEx.

Suchen nach festen Inhalten eines Skalars

$t="test";
if ($t=~ /te/){ ... }


sollte besser ersetzt werden durch:

$t="test";
if (index ($t,"te") != -1){ ... }


Die Variante mit index ist bis zu 50 % schneller. Funktioniert prima mit feststehenden Suchbegriffen.

Einzelne Zeichen ersetzen
Wenn man einzelne Zeichen ersetzen will, so sollte man nicht den s///-Operator anwenden, sondern tr benutzen.
Also nicht

$t=~ s/t/T/g;

sondern

$t=~ tr/t/T/;


tr ist schneller und spart Ressourcen.


\n am Zeilenende löschen
Man sollte besser nicht

$t=~ s/\n$//;


anwenden, da es wesentlich langsamer ist und mehr Ressourcen verbraucht als ein

chomp($t);




Zeichenfolge am Anfang eines Skalars suchen
Anstatt

$t = "Perltest";
if($t =~ /^Perl/) { }


sollte man besser

$t = "Perltest";
if(substr($t,0,length("Perl")) eq "Perl") { }


verwenden. Die Variante mit substr ist 25 % schneller.

Zeichenfolge am Ende eines Skalars suchen
Anstatt

$t = "Perltest";
$suchstring="test";
if($t =~ /$suchstring$/) { }


sollte man besser

$t = "Perltest";
$suchstring="test";
if(substr($t,length($t)-length($suchstring),length($suchstring)) eq $suchstring) { }


verwenden. Die Variante mit substr ist ca. 30 % schneller. Noch schneller gehts, falls die Abfrage in einer Schleife geschieht, mit

$t = "Perltest";
$suchstring="test";
$laesuchstring=length($suchstring);

for ($i=0;$i<100;$i++){
if(substr($t,length($t)-$laesuchstring,$laesuchstring) eq $suchstring) { }
}


Hier wird das doppelte length($suchstring) nur einmal außerhalb der Schleife errechnet anstatt zu jedem Aufruf. Der Geschwindigkeitsvorteil liegt bei ca. 5%.

Split mit RegEx

$t="Perl perlt";
($erstes,$zweites) = $ t=~ /(.+) (.+)/;


das ein Splitting durch das Leerzeichen darstellt, sollte besser geschrieben werden als

($erstes,$zweites)=split(" ",$t);


Die Split-Variante ist ca. 40 % schneller. Aber ich denke, normalerweise macht das eh niemand... aber passt so gut zu diesem Thema.






Kommentare zum Beitrag "Was man mit RegEx tun sollte und was nicht - Reguläre Ausdrücke "

Kommentar von Renée Bäcker

$t = "Perltest";
if(substr($t,0,length("Perl")) eq "Perl") { }


schreibt man besser

$t = "Perltest";
if(index($t,"Perl") == 0) { }


Nicht nur kürzer, sondern auch schneller


Und statt

$t = "Perltest";
$suchstring="test";
if(substr($t,length($t)-length($suchstring),length($suchstring)) eq $suchstring) { }


besser

$t = "Perltest";
$suchstring="test";
if(substr($t,-length($suchstring)) eq $suchstring) { }





Thema: Perl RegEx Leistungsoptimiert

Der Beitrag "Was man mit RegEx tun sollte und was nicht - Reguläre Ausdrücke " wurde 9537 mal gelesen.

Es wurde 1 x über diesen Beitrag abgestimmt.
Die durchschnittliche Beurteilung liegt bei
2 (1 = sehr gut - 6 = grottenschlecht).

Kommentar schreiben  Druckansicht  Seitenanfang 
Beurteilen 






 Zufällige Beiträge im /blog/perl

opendir() - Verzeichnis öffnen zum Auslesen in Perl

mkdir() - Ein Verzeichnis erstellen in Perl

stat - Eigenschaften von Dateien ermitteln

Links finden - Links testen - Backlink überwachen

abs() in Perl

lcfirst () - Erstes Zeichen einer Zeichenkette in Kleinbuchstaben umwandeln

Pop3-Postfach einlesen und Mails anzeigen bzw. verarbeiten

Kuriose Reguläre Ausdrücke

read() - Bestimmte Anzahl Zeichen aus Datei einlesen



0.021481990814209 sec. to build



...Blogsoftware in pure Perl - Powered by a lot of Coffee...


SSD-Festplatte - Wassn das???
Die Transliteration - Nur ein Zeichen in einem Skalar ersetzen
Select - Case in Perl
Windows 7 XP Mode – Wo finde ich den XP-Modus unter Windows 7?
Mac-Adresse beim Apple Macintosh herausfinden
SGN-Funktion für Perl

Eigene IP herausfinden mit Perl
Epoche live in Datum umwandeln
Firefox 3 - Exe-Files downloaden


Gesamtverzeichnis
Februar 2010
Dezember 2009
Oktober 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006


Mister Wong

RSS-Feed

Heute ist der
30.11.2022

Es ist
15:48:11 Uhr

Ihre IP:
3.238.118.80

Blog-Einträge: 186

Die letzten 24 Stunden im Überblick


Gelesene Beiträge insgesamt:
4303047


Webseiten vergleichen
Kalender mit Feiertagen - 2028
Links finden und testen
Menschliche Datumsangaben
IP zu Domain herausfinden
Time live in Datum umwandeln
Perl für Windows



Impressum