/blog/perl


substr() in Perl
[119001 mal gelesen]
foreach in Perl
[109980 mal gelesen]
Arrays in Perl - Besonderheiten
[101484 mal gelesen]
open() - Dateien öffnen in Perl
[93149 mal gelesen]
chomp() in Perl
[80164 mal gelesen]
split() in Perl - Zeichenketten teilen
[78344 mal gelesen]
grep - Listen durchsuchen in Perl
[77327 mal gelesen]
push in Perl
[71901 mal gelesen]
sleep in Perl - Das aktuelle Script warten lassen
[55884 mal gelesen]
print in Perl
[46831 mal gelesen]


Arrays
Dateien
HTPC
Hashes
Leistungsoptimiert
PHP
Perl
RegEx
Schleifen
Script
Skalare
Sonstiges
System
Webserver
Zur Startseite


Samstag, 28.4.2007, 00:00:31 Uhr

Hash of Arrays - Oder: Wie bilde ich ein Hash aus Arrays


Nachdem ich hier das Thema schonmal aufgegriffen habe (etwas versteckt vielleicht), möchte ich das Thema nochmal aufgreifen: Hash of Arrays, also ein Hash, der Arrays enthält. Hört sich nun etwas verquert an, ist aber ne schöne und effektive Sache, wenn man viele Daten im Systemspeicher verwalten will.

Anlegen kann man so ein Array in einem Hash wie gewohnt per push(), also zum Beispiel

push (@{$hashname{$bezeichner}},$wert);
# oder per Wertzuweisung
@{$hashname{$bezeichner}}=@array;


Hoppla, sieht kompliziert aus? Nunja, gewöhnungsbedürftig auf jeden Fall.
Und wo liegen jetzt die Vorzteile?

Also, ich sags mal in Worten, bevor ich's am Code zeige:
Wenn man auf verschiedene Listen per Name zugreifen will ist ein Hash aus Array genau das Richtige.

Zum Beispiel, ich habe eine Liste mit
Monaten: Januar, Februar, März, April, Mai ...

und eine Liste mit den Tagen
1,2,3,4,5,6,7,8,9 ...

und noch eine Liste mit den Wochentagen:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag ...

Und ich will alle Daten in einen Variablentyp, und will relativ "einfach" darauf zugreifen, dann kann ich es folgendermaßen tun

@Monate=("Januar", "Februar", "März", "April", "Mai");
@Tage=(1,2,3,4,5,6,7,8,9);
@Wochentage=("Montag", "Dienstag", "Mittwoch", "Donnerstag", "Freitag");

@{$daten{Monate}}=@Monate;
@{$daten{Tage}}=@Tage;
@{$daten{Wochentage}}=@Wochentage;



Zugreifen kann ich dann auf einzelne Elemente wie gewohnt per

$Monateins=@{$daten{Monate}}[0];

# oder mit
foreach (@{$daten{Monate}}){
#Ein Array nacheinander abarbeiten ...
}

# oder

foreach $kategorie (keys %daten){
foreach (@{$daten{$kategorie}}){
# jede Kategorie mit jedem Array
# nacheinander abarbeiten ...
}

}



Vielleicht ein besseres Beispiel, um zu sehen , was gemeint ist

# Legt eine Liste mit verschiedenen Fahrzeugen an
use strict;

my %autos;

push (@{$autos{Hersteller}},"Volkswagen");
push (@{$autos{Hersteller}},"BMW");
push (@{$autos{Hersteller}},"Mercedes");

push (@{$autos{Farbe}},"Gelb");
push (@{$autos{Farbe}},"Blau");
push (@{$autos{Farbe}},"Extremgruenmetallic");

push (@{$autos{Baujahr}},"1967");
push (@{$autos{Baujahr}},"2002");
push (@{$autos{Baujahr}},"2007");


#ich such jetzt alle VW's, oder besser den Einen...
my $cou=0;
foreach (@{$autos{Hersteller}}){
if ($_ eq 'Volkswagen'){
print "Die Farbe des ".@{$autos{Hersteller}}[$cou]." ist ".@{$autos{Farbe}}[$cou].". Das Baujahr ist ".@{$autos{Baujahr}}[$cou].".\n";
}
$cou++;
}




Ausgabe:
Die Farbe des Volkswagen ist Gelb. Das Baujahr ist 1967.

Klar, mag man jetzt sagen, das hätt ich aber auch mit 3 einzelnen Arrays hingekriegt. Stimmt ja auch, aber da hätt ich wissen müssen, daß ich 3 Kategorien habe und im einfachsten Fall, wie die dann heißen.
Mit dem Hash aus Array kann man aber ohne Probleme noch eine 4. oder 5. oder 6. Kategorie einführen.

Prima Sache, wenn man es mal verstanden hat!




Kommentare zum Beitrag "Hash of Arrays - Oder: Wie bilde ich ein Hash aus Arrays? "

Kommentar von Stephan

Ja, wenn man es mal verstanden hat, ist es wirklich prima. Aus Spaß habe ich mal zwei kleine Codeschnipsel veröffentlicht, die so ähnlich in meinen Programmen häufiger mal vorkommen:
Link

Kommentar von Guido Beckmann
Nur noch einmal der Vollständigkeit halber…
Ein Hash kann kein Array beinhalten! Ein Element eines Hashes, oder Arrays ist stets ein Scalar.
Genauer ausgedrückt handelt es sich hier um ein Hash mit Referenzen auf Arrays. Sollte es auf ein Array nur eine Referenz geben, so spricht man von einem anonymen Array.

Das gezeigte Beispiel erzeugt ein anonymes Array, indem es eine Kopie des Array Monate erstellt.

@{$daten{Monate}}=@Monate;


Eine (für mich jedenfalls) einfachere Syntax wäre:

$daten{Monate} = [@Monate];


Ein Nachteil ist hier allerdings, dass die Daten redundant vorliegen. Die Performance ließe sich steigern und der Speicherverbrauch verringern, wenn man direkt eine Referenz auf das Array aufnimmt:

$daten{Monate} = \@Monate;


Das Ganze obere Beispiel geht natürlich auch in einen Rutsch:

%daten = (
          Monate => ['Januar', 'Februar', 'März', 'April', 'Mai'],
          Tage => [1..9],
          Wochentage => ['Montag', 'Dienstag', 'Mittwoch', 'Donnerstag', 'Freitag'],
     );


Das Schupsen und Dereferenzieren einzelner Werte im Autobeispiel kann man sich natürlich auch sparen (Zur Abwechlung einmal ein Array mit Referenzen auf Hashes):

@autos = (
          {'Hersteller'=>'Volkswagen', 'Farbe'=>'Gelb', 'Baujahr'=>1967,},
          {'Hersteller'=>'BMW', 'Farbe'=>'Blau', 'Baujahr'=>2002,},
     );

foreach $ref (@autos) {
     while ( ($key, $val) = each %$ref){
          printf "%-10s: %s\n", $key, $val;
     }
     print "\n";
}



Kommentar von J.Gall

Ich habe ein Hash aus Arrays
(@{$elemente_jeder _ haupteinstellung{$key}};)
, welches bereits daten beinhaltet.

Nun möchte ich die ganzen Daten mit den "Keys" löschen.

Wie mache ich das?

vielen dank!!

Kommentar von vedat
nicht doch! nachdem ich (eher laie als profi) nun 2 tage damit zubrachte, einen funktionstüchtigen hash mit arrays zu konstruieren, finde ich doch tatsächlich hier unter den kommentaren die wohl wichtigste info schlechthin versteckt:

$daten{Monate} = [@Monate];

das problem im detail: in einer forschleife über molekülnamen lese jeweils ein @array ein, speichere es unter $hash{$mol}. reines array lässt sich wohl nicht speichern im hash, nur skalares, also eine referenz \@array beispielweise.

die daten unter der bereits im hash abgelegten referenz werden allerdings mit jedem schleifendurchlauf verändert! hier nutzt ein

$daten{Monate} = \@Monate;

also rein gar nichts! sowas geht dann wohl nur noch mithilfe eines anonymisierten arrays in eckigen klammern:

$daten{Monate} = [@Monate];

den verdacht hatte ich ohnehin, nur fand ich keine einzige seite, die das klar hervorhob.

zum wohle

Kommentar von Verzweifelter
Ich möchte in einen hash die referenz auf einen anonymen array, der referenzen auf anonyme arrays enthält, speichern.

Dazu hatte ich mir folgendes überlegt, was aber nicht funktioniert:

if(exists $hash{$schlüssel}){

          $hash{$schlüssel}=\push(@$hash{$schlüssel},\@temparray);

     }else{
          $hash{$current}=\[\@temparray];
          
     }

Kommentar von Verzweifelter
Ok habs jetzt: hatte vergessen, die Referenzen nachder Erweiterung wieder neu zu setzen. Hab jetzt alles Schritt für Schritt gemacht:

@rule = split(/\W+/,$line);

     my $current = shift @rule;

     my $ref = [@rule];
     my @temp = ($ref);
     my $ref2 = [@temp];

     if(exists $hash{$current}){

          my $ref4 = $hash{$current};
          my @temp4 = @$ref4;
          push(@temp4,$ref);
          my $ref3 = [@temp4];
          $hash{$current} = $ref3;     

     }else{

          $hash{$current} = $ref2;
     }

Weiß jemand eine Möglichkeit schnell auf die Werte zuzugreifen?

print @(@($hash{main})[0]);

funktioniert nicht...



Thema: Perl Arrays Hashes

Der Beitrag "Hash of Arrays - Oder: Wie bilde ich ein Hash aus Arrays? " wurde 30683 mal gelesen.

Es wurde 16 x über diesen Beitrag abgestimmt.
Die durchschnittliche Beurteilung liegt bei
2.3 (1 = sehr gut - 6 = grottenschlecht).

Kommentar schreiben  Druckansicht  Seitenanfang 
Beurteilen 






 Zufällige Beiträge im /blog/perl

chomp() in Perl

Dateien öffnen - Sicherheitsrisiko von Benutzereingaben

Wie schreib ich`s in Perl - Oder: Guter und schlechter Programmierstil

Keys eines Hashes feststellen in Perl

goto in Perl oder: Wie erzeuge ich Spaghetti-Code

Prüfen, ob ein bestimmter Wert in einem Array vorhanden ist

Die Schwartzsche Transformation - Arrays sortieren nach mehreren Kriterien

Link in absoluten Link umwandeln

Human Date - Menschliche Datumsangaben erkennen



0.0217788219451904 sec. to build



...Blogsoftware in pure Perl - Powered by a lot of Coffee...


SSD-Festplatte - Wassn das???
Die Transliteration - Nur ein Zeichen in einem Skalar ersetzen
Select - Case in Perl
Windows 7 XP Mode – Wo finde ich den XP-Modus unter Windows 7?
Mac-Adresse beim Apple Macintosh herausfinden
SGN-Funktion für Perl
truncate - Dateigröße verändern in Perl
Eigene IP herausfinden mit Perl
Epoche live in Datum umwandeln
Firefox 3 - Exe-Files downloaden


Von: Xtravaganz
Kommentar:
Für

Zum Beitrag


Von: Xtravaganz
Kommentar:
Für

Zum Beitrag


Von: Sammy
Kommentar:
wie lautet denn die syntax wenn ich eine perl datei in einer perl datei öffnen will. also hier steht ja "|datei: " muss ich da noch ein ".pl" anhängen oder nicht?
Zum Beitrag


Von: perlenVorDieSau
Kommentar:
Für key und value denselben skalaren Wert zu nehmen finde ich nicht arg stilvoll! Sowas führt leider leicht zu Verwechslungen. Also besser
$hash{Farbe} = "rot"; ... wenn man schon Anfängern etwas erklären will dann bitte auf einem "mastering" Niveau :-p
Zum Beitrag


Von: Ted
Kommentar:
What I see is here is good.

Zum Beitrag



Gesamtverzeichnis
Februar 2010
Dezember 2009
Oktober 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006


Mister Wong

RSS-Feed

Heute ist der
25.7.2017

Es ist
8:21:08 Uhr

Ihre IP:
54.156.90.21

Blog-Einträge: 186

Die letzten 24 Stunden im Überblick


Gelesene Beiträge insgesamt:
3466092


Webseiten vergleichen
Kalender mit Feiertagen - 2028
Links finden und testen
Menschliche Datumsangaben
IP zu Domain herausfinden
Time live in Datum umwandeln
Perl für Windows



Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Impressum