/blog/perl


substr() in Perl
[125792 mal gelesen]
foreach in Perl
[115250 mal gelesen]
Arrays in Perl - Besonderheiten
[108002 mal gelesen]
open() - Dateien öffnen in Perl
[97048 mal gelesen]
split() in Perl - Zeichenketten teilen
[87147 mal gelesen]
chomp() in Perl
[83717 mal gelesen]
grep - Listen durchsuchen in Perl
[81031 mal gelesen]
push in Perl
[77563 mal gelesen]
sleep in Perl - Das aktuelle Script warten lassen
[60385 mal gelesen]
print in Perl
[49304 mal gelesen]


Arrays
Dateien
HTPC
Hashes
Leistungsoptimiert
PHP
Perl
RegEx
Schleifen
Script
Skalare
Sonstiges
System
Webserver
Zur Startseite


Dienstag, 13.11.2007, 12:11:24 Uhr

Prüfen, ob ein bestimmter Wert in einem Array vorhanden ist


Also, ich hab ja hier das Beispiel gebracht, wie man von einem Array die einzigartigen Elemente herausfinden kann.
Im Zusammenhang dazu fiel mir dann noch eine Kleinigkeit ein, nämlich, wie man feststellt, ob ein Array einen bestimmten Wert enthält.

Die Methode, die einem normalerweise zuerst einfallen würde, ist diese (oder so ähnlich)

sub is_in_array{
my $gesuchterwert = pop(@_);

foreach my $tmp (@_){
return 1 if ($gesuchterwert eq $tmp);
}
return 0;
}


So, funktioniert.


Schneller, dachte ich, geht's hiermit:

sub is_in_array{
my $gesuchterwert = pop(@_);

my %tmp;
@tmp{@_}=1;

return 1 if (exists $tmp{$gesuchterwert});
return 0;
}


So, alles schön dachte ich, das muß doch schneller sein.

Ich hab das dann durch den Benchmark gejagt, und siehe da: Die vermeintlich schnellere Methode ist langsamer!

Ich hab dann noch ein bißchen herumprobiert und bin zum Schluß gekommen, daß das my %tmp; das Ganze extrem ausbremst.

Hier mal die Werte (bei 1 Mio. zufälligen Einträgen):
1. Variante: 40x pro Sekunde
2. Variante: 8x pro Sekunde
3. Variante: ohne my %tmp: 39 x pro Sekunde

Also egal was kommt, schon mal abgesehen davon, daß die ganze Geschichte ohne das my %tmp; einiges an Durcheinander verursachen kann, ist die Variante mit foreach immer die Schnellste.
Hätt' ich so nicht gedacht...




Kommentare zum Beitrag "Prüfen, ob ein bestimmter Wert in einem Array vorhanden ist"

Kommentar von Renée Bäcker
Der Zeitunterschied wird immer größer je größer das Array ist. Der Vorteil der foreach-Version ist, dass die Schleife abgebrochen wird, sobald eine Übereinstimmung gefunden wird. Bei der Version mit dem Hash passiert das nicht. Es wird immer das *ganze* Array verwendet!

Bei der Hash-Version dürfte (ohne dass ich es getestet hätte) auch ein Problem in der ständigen Vergrößerung des Hashes liegen. Hier ist wesentlich mehr Aufwand notwendig, als einfach durch ein Array zu "laufen".

Du kannst ja mal mit Profiling- bzw. Trace-Modulen versuchen rauszufinden was genau das Ganze ausbremst.

Kommentar von Admin
Tja, das mit dem Abbrechen bei gefunden in der foreach-Variante ist schon wichtig, wobei ich dann auch nochmal die Zeit ohne einen direkten abbruch gemessen habe, also zwangsweise alle Elemente durchlaufen habe. Selbst das ist noch schneller...

Natürlich wird das Ganze wahrscheinlich umso effizienter, je mehr Einträge durchlaufen werden müssen, das denke ich auch.

Allerdings komm ich immer noch icht drauf, warum das beisiel hier langsamer ist, obwohl es bei den "doppelten Einträgen" so viel schneller ist... aber ich glaub, so genau will ich es auch gar nicht wissen, zu viel Grundlagenforschung verbrät zu viel Zeit...

Kommentar von Thomas Ha
Danke für den schönen Blog, er dient mir öfters mal als Nachschlagewerk!

Was mir bei diesem Vergleich fehlt ist die grep-Funktion. Wie schaut denn der Vergleich hier aus?



Thema: Perl Arrays Leistungsoptimiert

Der Beitrag "Prüfen, ob ein bestimmter Wert in einem Array vorhanden ist" wurde 13809 mal gelesen.

Es wurde 5 x über diesen Beitrag abgestimmt.
Die durchschnittliche Beurteilung liegt bei
1.2 (1 = sehr gut - 6 = grottenschlecht).

Kommentar schreiben  Druckansicht  Seitenanfang 
Beurteilen 






 Zufällige Beiträge im /blog/perl

Fortgeschrittenes beschreiben von Dateien

close - Datei schließen in Perl

Alle Dateien eines Verzeichnisses löschen - Aber bitte mit Ausnahmen!

eof - Prüft, ob Dateiende erreicht ist

lc() in Perl - Alle Buchstaben in Kleinbuchstaben umwandeln

Parameter-Übergabe an ein Perl-Script mit CGI

Subsystem für Unix-basierte Anwendungen in Windows Vista

Epoche live in Datum umwandeln

Letzte Befehle wiederholen unter Windows Vista - doskey



0.0205841064453125 sec. to build



...Blogsoftware in pure Perl - Powered by a lot of Coffee...


SSD-Festplatte - Wassn das???
Die Transliteration - Nur ein Zeichen in einem Skalar ersetzen
Select - Case in Perl
Windows 7 XP Mode – Wo finde ich den XP-Modus unter Windows 7?
Mac-Adresse beim Apple Macintosh herausfinden
SGN-Funktion für Perl
truncate - Dateigröße verändern in Perl
Eigene IP herausfinden mit Perl
Epoche live in Datum umwandeln
Firefox 3 - Exe-Files downloaden


Von: Fabian
Kommentar:
Hallo zusammen,
ich suche schon etwas im Internet und bin bisher nicht fündig geworden.
Zum Beitrag


Von: Schorschel eastcoast
Kommentar:
Danke. Das hat mir weitergeholfen.
Zum Beitrag


Von: Jessica
Kommentar:
Kann man auch zwei Datein parallel einlesen?

Zum Beitrag


Von: Xtravaganz
Kommentar:
Für

Zum Beitrag


Von: Xtravaganz
Kommentar:
Für

Zum Beitrag



Gesamtverzeichnis
Februar 2010
Dezember 2009
Oktober 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006


Mister Wong

RSS-Feed

Heute ist der
24.5.2018

Es ist
13:04:29 Uhr

Ihre IP:
54.81.68.240

Blog-Einträge: 186

Die letzten 24 Stunden im Überblick


Gelesene Beiträge insgesamt:
3653468


Webseiten vergleichen
Kalender mit Feiertagen - 2028
Links finden und testen
Menschliche Datumsangaben
IP zu Domain herausfinden
Time live in Datum umwandeln
Perl für Windows



Mo Di Mi Do Fr Sa So
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Impressum