/blog/perl


substr() in Perl
[153244 mal gelesen]
foreach in Perl
[128915 mal gelesen]
Arrays in Perl - Besonderheiten
[124943 mal gelesen]
split() in Perl - Zeichenketten teilen
[113067 mal gelesen]
open() - Dateien öffnen in Perl
[108757 mal gelesen]
grep - Listen durchsuchen in Perl
[94388 mal gelesen]
chomp() in Perl
[93423 mal gelesen]
push in Perl
[90587 mal gelesen]
sleep in Perl - Das aktuelle Script warten lassen
[75730 mal gelesen]
index() in Perl - Zeichenkette in Zeichenkette suchen
[59145 mal gelesen]


Arrays
Dateien
HTPC
Hashes
Leistungsoptimiert
PHP
Perl
RegEx
Schleifen
Script
Skalare
Sonstiges
System
Webserver
Zur Startseite


Thema Script


Mittwoch, 30.5.2007, 13:18:43 Uhr

goto in Perl oder: Wie erzeuge ich Spaghetti-Code


Der Befehl goto ist vielen wahrscheinlich auch aus anderen Sprachen bekannt und erlaubt das Springen zu einer Codestelle im Script.
Allerdings: Der Befehl goto ist eigentlich DER Befehl, der für ineffiziente und unübersichtliche Programmierung steht.

Syntax
goto SPRUNGMARKE;
wobei die Sprungmarke als
Weiterlesen...


Der Beitrag "goto in Perl oder: Wie erzeuge ich Spaghetti-Code" wurde 16760 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Freitag, 25.5.2007, 13:20:04 Uhr

LWP::Simple mit timeout-Funktion


Was hab ich mich heute geärgert, weil ein Script, das externe Seiten einliest, bei LWP::Simple immer 180 Sekunden wartet, falls die Seite nicht erreichbar ist.Bei LWP::UserAgent gibts ne timeout-Einstellung, aber bei LWP::Simple laut Doku nicht.
Also mal zum Beispiel ein Code mit LWP::Useragent

use LWP::UserAgent;

my $link='http://www.testmich.de';

$agent = LWP::UserAgent->new;
$agent->timeout(20);
$agent->agent('Mozilla/4.7 [en] (WinNT; I) [Netscape]');
my $request = HTTP::Request->new('GET',$link);
$request ->header( 'Referer' => 'http://www.google.de');
my $result = $agent->request($request);
$seiteninhalt= $result->content();


Weiterlesen...


Der Beitrag "LWP::Simple mit timeout-Funktion" wurde 18548 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Samstag, 12.5.2007, 19:45:17 Uhr

Zeitkontrolle eines Scriptes - times() in Perl


Die Funkton times() ermittel die Laufzeit eines Prozesses und, wenn vorhanden, seiner Kindprozesse. Dabei wird unterschieden zwischen einer "system time" und "user time".
Der Wert Usertime gibt den Zeitwert an, den der Prozess selbst gelaufen ist, die Systemtime den Zeitwert, den das Betriebssystem benötigt hat.
Als Summe beider Werte erhält man die tatsächlich verbrauchte CPU-Zeit.

Die gemessenen Zeiten basieren auf so genannten Uhrenticks. Die Anzahl der Uhrenticks pro Sekunde ist auf Unix-Systemen einstellbar (TICKSPERSEC in der Datei conf.h).
Weiterlesen...


Der Beitrag "Zeitkontrolle eines Scriptes - times() in Perl" wurde 8970 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Dienstag, 8.5.2007, 15:09:15 Uhr

Human Date - Menschliche Datumsangaben erkennen



Beim Stöbern im Internet habe ich eine interessante Problemstellung gefunden, die mich interessiert hat.

Das Problem besteht darin, daß Computer mit Zeitangaben wie "vor einem Jahr" oder "Morgen in einer Woche" nichts anfangen können.

Weiterlesen...


Der Beitrag "Human Date - Menschliche Datumsangaben erkennen" wurde 5934 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Donnerstag, 3.5.2007, 11:17:55 Uhr

Perl: grep, map and sort



Ich habe vor Jahren einmal im Netz diesen Artikel über Perl's grep, map und sort gefunden und habe ihn immer wieder mal als "Hilfestellung" bei komplexen Themen verwenden können.
Da der Originalartikel leider nicht mehr existiert, möchte ich ihn jetzt online stellen, da ich denke, daß er es wert ist, nicht verloren zu gehen.

Weiterlesen...


Der Beitrag "Perls map, grep und sort - ein alter Beitrag aus dem Internet" wurde 9494 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Freitag, 27.4.2007, 11:29:17 Uhr

Speedtest File::Find


Wie ich hier ja schon berichtet habe, schien mit das Modul File::Find zu der Zeit etwas unflexibel.Grund dafür war die Tatsache, daß ich keine Dateiendungen übergeben konnte bzw. nicht festlegen konnte, wie viele Ebenen durchsucht werden sollen bzw. nur die aktuelle Ebene oder inklusive Unterebene.

Dies ist zwar natürlich Möglich, aber leider nur per Umweg.
Der Aufruf von File::Find erfolgt ja per
Weiterlesen...


Der Beitrag "Speedtest File::Find" wurde 11133 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Donnerstag, 26.4.2007, 11:27:33 Uhr

Identische Dateien finden - Der Holzweg



Zum ursprünglichen Beitrag
Hier also der Code, der mich nicht weiter brachte.

use Digest::MD5 qw(md5);
use strict;


my %files=();
my %dateien;
my @nulllength=();
my @dateisize=();
my @dateien=get_all_files('c:/htdocs/',1,'.shtml');

print "Es wurden ".@dateien." Dateien gefunden\n";

## Dateilänge holen und merken
foreach (@dateien){
open (my $IN,'<'.$_);
my $dateilaenge=(stat($_))[7];

binmode ($IN);
read ($IN,my $key,100);
close $IN;

my $size="$dateilaenge|$key";

# Ist Hash-Element der Dateigröße schon vorhanden???
# Wenn nicht, dann Array anlegen, erster Wert ist die Dateigröße
# Übrigens : Hier kann man die Verwendung eines Hashes mit (aus?) Arrays sehen
push (@{$dateien{$size}},"$size") if (!defined @{$dateien{$size}});
push (@{$dateien{$size}},$_);
}

# Ab hir steht in [filename,filename,filename]
# jede Datei, aufgetielt nach Dateigroessen

@dateien=();
foreach (keys %dateien){
my @dats=@{$dateien{$_}};
# wenigstens 2 Filenamen müssen da sein, also @dats >= 3, da erster Eintrag die Dateilaenge
next if @dats < 3;

&get_checksum(@dats);
}
%dateien=();

print qq~Dateien mit Nulllaenge:\n~;
print join("\n",@nulllength);

print qq~\n\nIdentische Dateien:\n~;

foreach (keys %files){
print "$files{$_}\n\n" if (split('\n',$files{$_}) >1);
}


exit;

###################
# Parameter
# Startdir ohne abschließendes /, aktuelles Verzeichnis = .
# Unterverzeichnisse durchsuchen? 1: ja, 0: nein
# Dateitypen in form .txt.htm.html , also direkt hintereinander, aber nur wenn nötig
# ansonsten wird alles gezeigt
#############################################
sub get_all_files{
my $startdir=shift;
my $include_subdirs=shift;
my $endings=shift;
my %endings=();
$endings=~ s/\s//g;
my @endings=split('\.',$endings);
shift @endings;

my $endings=0;
$startdir=~ s/\/$//;

if (@endings != 0){
$endings=1; # wenn Endungen angegeben
foreach (@endings){
$endings{$_}=1;
}
}
@endings=();

my @dateien=();
push (my @all_directories,$startdir);

foreach my $akdir(@all_directories){
local *in;
opendir (in,$akdir);
my @all=readdir(in);
closedir in;

foreach my $akdatei (@all){ next if ($akdatei eq '..' || $akdatei eq '.');
if (-d "$akdir/$akdatei") {
if ($include_subdirs == 1){
push (@all_directories,"$akdir/$akdatei");
next;
}
} else {
if ($endings==0){
push (@dateien,"$akdir/$akdatei");
} else {
my @endung=split('\.',$akdatei);
my $endung=$endung[-1];
if ($endings{$endung} == 1){
push (@dateien,"$akdir/$akdatei");
}
}
}
}
}
return @dateien;
}




######################
# generiert Checksumme einer Datei
#############################################
sub get_checksum{
my ($dateiname,$dateilaenge);
my %tempfiles=(); # temporäre Files
my $data='';

$dateilaenge=shift;
($dateilaenge,my $dummy)=split('\|',$dateilaenge);

return if $dateilaenge > 64000000;

if ($dateilaenge == 0){ # Wenn Dateilaenge = 0, dann gleich alles ins Array und zurück
push (@nulllength,@_);
return;
}

my $firsthundret='';

foreach $dateiname (@_){

open (my $IN,'<'.$dateiname);
binmode($IN);

my $checksum = Digest::MD5->new->addfile(*$IN)->digest;
close $IN;

$files{$checksum}.="$dateiname\n";
}
}





Der Beitrag "Identische Dateien finden - Der Holzweg" wurde 8384 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Mittwoch, 25.4.2007, 11:15:37 Uhr

Identische Dateien auf dem Computer finden mit Perl


Vor kurzem stand ich vor dem Problem, daß auf einem von mir betreuten Webserver der Speicherplatz aufgebraucht war.
Nach etwas herumsuchen stellte ich dann fest, daß es daran lag, daß viel Speicherplatz verschleudert wurde, weil viele identische Dateien mehrmals vorhanden waren.

Was lag also näher, als ein kleines Perl-Programm zu schreiben, das doppelte (identische) Dateien findet?

Weiterlesen...


Der Beitrag "Identische Dateien auf dem Computer finden mit Perl" wurde 10519 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Freitag, 13.4.2007, 12:54:32 Uhr

Links finden - die Fortsetzung


Nachdem ich hier ja schon über meine "Feldversuche" bezüglich dem Finden von Links auf Webseiten berichtet habe, scheine ich nun schon recht weit gekommen zu sein.
Wer will kann sich ja mal die Ergebnisse ansehen und ein bißchen herumtesten.
Zum Linkchecker bitte hier klicken.


Der Beitrag "Links finden - Links testen - Backlink überwachen" wurde 7669 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Donnerstag, 5.4.2007, 00:00:24 Uhr

Nochmal Dateien suchen - diesmal auch in Unterverzeichnissen


Ich hab ja hier schon ein Script vorgestellt, mit dem man bestimmte Dateien in einem Verzeichnis suchen kann.Und weil ich es grad aktuell gebraucht habe, hier eine Funktion, mit der man bestimmte oder auch alle Dateien in einem Ordner inklusive Unterordner suchen kann.

Aber Vorsicht
Wenn man die ganze Platte durchsuchen läßt, kann das schon mal länger dauern...


use strict;

my @dateien=get_all_files('../..',1,'.pl');

print join("\n",@dateien);

###################
# Parameter
# Startdir ohne abschließendes /, aktuelles Verzeichnis = .
# Unterverzeichnisse durchsuchen? 1: ja, 0: nein
# Dateitypen in form .txt.htm.html , also direkt hintereinander, aber nur wenn nötig
# ansonsten wird alles gezeigt
#############################################
sub get_all_files{
my $startdir=shift;
my $include_subdirs=shift;
my $endings=shift;
my %endings=();
$endings=~ s/\s//g;
my @endings=split('\.',$endings);
shift @endings;

my $endings=0;
$startdir=~ s/\/$//;

if (@endings != 0){
$endings=1; # wenn Endungen angegeben
foreach (@endings){$endings{$_}=1;}
}
@endings=();

my @dateien=();
push (my @all_directories,$startdir);

foreach my $akdir(@all_directories){
local *in;
opendir (in,$akdir);
my @all=readdir(in);
closedir in;

foreach my $akdatei (@all){ next if ($akdatei eq '..' || $akdatei eq '.');
if (-d "$akdir/$akdatei") {
if ($include_subdirs == 1){
push (@all_directories,"$akdir/$akdatei");
next;
}
} else {
if ($endings==0){
push (@dateien,"$akdir/$akdatei");
} else {
my @endung=split('\.',$akdatei);
my $endung=$endung[-1];
if ($endings{$endung} == 1){
push (@dateien,"$akdir/$akdatei");
}
}
}
}
}
return @dateien;
}


Weiterlesen...


Der Beitrag "Nochmal Dateien suchen - diesmal auch in Unterverzeichnissen" wurde 15092 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



B l o o o o g
1
2
3
4
5


SSD-Festplatte - Wassn das???
Die Transliteration - Nur ein Zeichen in einem Skalar ersetzen
Select - Case in Perl
Windows 7 XP Mode – Wo finde ich den XP-Modus unter Windows 7?
Mac-Adresse beim Apple Macintosh herausfinden
SGN-Funktion für Perl

Eigene IP herausfinden mit Perl
Epoche live in Datum umwandeln
Firefox 3 - Exe-Files downloaden


Gesamtverzeichnis
Februar 2010
Dezember 2009
Oktober 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006


Mister Wong

RSS-Feed

Heute ist der
24.6.2024

Es ist
17:29:30 Uhr

Ihre IP:
3.236.83.14

Blog-Einträge: 186

Die letzten 24 Stunden im Überblick


Gelesene Beiträge insgesamt:
4402076


Webseiten vergleichen
Kalender mit Feiertagen - 2028
Links finden und testen
Menschliche Datumsangaben
IP zu Domain herausfinden
Time live in Datum umwandeln
Perl für Windows



Impressum