/blog/perl


substr() in Perl
[152887 mal gelesen]
foreach in Perl
[128825 mal gelesen]
Arrays in Perl - Besonderheiten
[124776 mal gelesen]
split() in Perl - Zeichenketten teilen
[112856 mal gelesen]
open() - Dateien öffnen in Perl
[108657 mal gelesen]
grep - Listen durchsuchen in Perl
[94252 mal gelesen]
chomp() in Perl
[93327 mal gelesen]
push in Perl
[90507 mal gelesen]
sleep in Perl - Das aktuelle Script warten lassen
[75614 mal gelesen]
index() in Perl - Zeichenkette in Zeichenkette suchen
[58990 mal gelesen]


Arrays
Dateien
HTPC
Hashes
Leistungsoptimiert
PHP
Perl
RegEx
Schleifen
Script
Skalare
Sonstiges
System
Webserver
Zur Startseite


Thema Perl


Samstag, 14.4.2007, 00:00:23 Uhr

rename - Dateien und Verzeichnis umbenennen


Mit dem Befehl rename können Sie Dateien und Verzeichnisse umbenennen.
Der Syntax von rename lautet
rename (Altername, Neuername);

Altername gibt die Datei oder das Verzeichnis an, das geändert werden soll, Neuername ist der neue Verzeichnis- bzw. Dateiname.
Vorsicht
Wenn der erste Parameter eine Datei ist und der zweite Parameter der Name eines anderen Verzeichnisses, wird die Datei in das andere Verzeichnis verschoben.
Weiterlesen...


Der Beitrag "rename - Dateien und Verzeichnis umbenennen" wurde 31767 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Freitag, 13.4.2007, 12:54:32 Uhr

Links finden - die Fortsetzung


Nachdem ich hier ja schon über meine "Feldversuche" bezüglich dem Finden von Links auf Webseiten berichtet habe, scheine ich nun schon recht weit gekommen zu sein.
Wer will kann sich ja mal die Ergebnisse ansehen und ein bißchen herumtesten.
Zum Linkchecker bitte hier klicken.


Der Beitrag "Links finden - Links testen - Backlink überwachen" wurde 7644 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Freitag, 13.4.2007, 00:09:35 Uhr

rmdir - Ein Verzeichnis löschen mit Perl


Mit rmdir kann man unter Perl ein Verzeichnis löschen. Dazu muß dieses Verzeichnis allerdings vollkommen leer sein, es dürfen auch keine weiteren, leeren, Unterverzeichnisse enthalten sein.

Syntax
rmdir (Verzeichnis);

Wurde das Löschen erfolgreich durchgeführt, wird ein true zurückgegeben, andernfalls ein false. Zusätzlich findet man dann in $! eine Fehlermeldung im Textformat.
Weiterlesen...


Der Beitrag "rmdir - Ein Verzeichnis löschen mit Perl" wurde 13588 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Donnerstag, 12.4.2007, 00:01:09 Uhr

chdir - Aktuelles Arbeitsverzeichnis definieren


Mit dem Befehl chdir legen Sie ein Verzeichnis als Arbeitsverzeichnis fest. Das bedeutet, daß man, ohne sich um den Verzeichnispfasd kümmern zu müssen, Dateien bearbeiten oder Scripte starten kann, die in diesem Verzeichnis liegen.

Syntax
chdir($pfad);

Der Pfadname kann dabei relativ oder absolut verwendet werden. Außerdem ist es auch möglich, daß kein Pfadname angegeben wird. Dann wird das Verzeichnis verwendet, das in der Umgebungsvariablen HOME angegeben ist.
Weiterlesen...


Der Beitrag "chdir - Aktuelles Arbeitsverzeichnis definieren" wurde 9767 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Mittwoch, 11.4.2007, 13:30:47 Uhr

Skalar durchsuchen und gefundene Ergebnisse in Array schreiben


Mal wieder etwas aus der Praxis:
Ich stand (stehe) vor dem Problem, daß ich ein Skalar, oder genauer gesagt dem HTML-Quelltext einer Webseite nach Links durchsuchen mußte.
Ich suchte also eine Möglichkeit, möglichst schnell alle Links nach dem Schema
<a href="test.htm" .....>Linktext</a>
zu finden und wenns denn geht gleich in ein Array zu schubsen.

Weiterlesen...


Der Beitrag "Skalar durchsuchen und gefundene Ergebnisse in Array schreiben" wurde 10071 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Mittwoch, 11.4.2007, 00:02:03 Uhr

Dateitestoperatoren - Eigenschaften von Verzeichnissen und Dateien feststellen


Die so genannten Dateitestoperatoren sind die schnellste und einfachste Methode in Perl, Eigenschaften von Dateien oder Verzeichnissen herauszufinden.
Manche Operatoren geben dabei nur true oder false zurück, andere wiederum Zahlen, etwa die Größe einer Datei.

Den Dateitestoperatoren wird ein - vorangestellt, danach folgt der Verzeichnis- bzw. Dateiname. Also zum Beispiel:

$size=-s 'dateiname.txt';
print $size;


Weiterlesen...


Der Beitrag "Dateitestoperatoren - Eigenschaften von Verzeichnissen und Dateien feststellen" wurde 11455 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Dienstag, 10.4.2007, 11:31:03 Uhr

Cookies mit Perl


Will man einen User genau identifizieren, kann man neben der IP-adresse zusätzlich ein so genanntes Cookie verwenden.
Cookies, zu deutsch Kekse oder Plätzchen, enthalten neben dem eigenen Identifier noch einen beliebigen Wert, ein Verfallsdatum und (wenn gewünscht) einen Pfad auf dem Webserver, für den sie gültig sind.
Cookies werden von Browser gespeichert und senden bei jedem erneuten Aufruf ihre Daten an den Webserver, der daran erkennen kann, wer die Anfrage gesendet hat.
Cookie-Daten werden übrigens meist (oder immer?) unverschlüsselt abgespeichert, deshalb bitte keine kritischen Daten damit übertragen!

Weiterlesen...


Der Beitrag "Cookies mit Perl" wurde 7225 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Montag, 9.4.2007, 00:00:49 Uhr

grep - Listen durchsuchen in Perl


Syntax
grep {BLOCK} ARRAY;
oder
grep (EXPR, ARRAY); bzw. grep EXPR,ARRAY;

Der Befehl grep ist ein sehr mächtiger und universeller Befehl, mit dem sich bestimmte Einträge in Arrays finden lassen.
Weiterlesen...


Der Beitrag "grep - Listen durchsuchen in Perl" wurde 94252 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Sonntag, 8.4.2007, 00:04:27 Uhr

rewinddir - Zeiger wieder auf den ersten Verzeichniseintrag setzen


Mit dem Befehl rewinddir() wird der Lesezeiger eines Directory-Handles wieder auf den Anfang gesetzt.
Man kann den Befehl dazu verwenden, wenn ein bereits (teilweise) eingelesenes Verzeichnis erneut eingelesen werden soll.

Syntax
rewinddir(DIR);

Weiterlesen...


Der Beitrag "rewinddir - Zeiger wieder auf den ersten Verzeichniseintrag setzen" wurde 6824 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



Samstag, 7.4.2007, 00:09:28 Uhr

seek() - Dateizeiger neu positionieren



Syntax
seek(HANDLE,Positionswert,ABSOLUT-RELATIV-VOMENDE);

Der Befehl seek setzt den Dateizeiger eines Dateihandles, das vorher mit open erzeugt wurde, an eine neue, beliebige Stelle.
Dazu werden folgende Parameter verwendet:
Weiterlesen...


Der Beitrag "seek() - Dateizeiger neu positionieren" wurde 15814 mal gelesen.

Kompletten Beitrag lesen Nach oben



B l o o o o o o o o o o o o o o o o o g
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18


SSD-Festplatte - Wassn das???
Die Transliteration - Nur ein Zeichen in einem Skalar ersetzen
Select - Case in Perl
Windows 7 XP Mode – Wo finde ich den XP-Modus unter Windows 7?
Mac-Adresse beim Apple Macintosh herausfinden
SGN-Funktion für Perl

Eigene IP herausfinden mit Perl
Epoche live in Datum umwandeln
Firefox 3 - Exe-Files downloaden


Gesamtverzeichnis
Februar 2010
Dezember 2009
Oktober 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006


Mister Wong

RSS-Feed

Heute ist der
16.4.2024

Es ist
2:21:04 Uhr

Ihre IP:
44.212.99.208

Blog-Einträge: 186

Die letzten 24 Stunden im Überblick


Gelesene Beiträge insgesamt:
4392530


Webseiten vergleichen
Kalender mit Feiertagen - 2028
Links finden und testen
Menschliche Datumsangaben
IP zu Domain herausfinden
Time live in Datum umwandeln
Perl für Windows



Impressum